Zunft + Starke Rechtsanwälte
Menü
Zusatzinformationen

Willkommen bei Zunft+Starke, Rechtsanwälte in Dresden

ANWALT~3

Herzlich Willkommen auf den Webseiten unserer Kanzlei.

Wir sind bundesweit vor allem im Zivilrecht und Wirtschaftsrecht, auf den Gebieten Baurecht und ImmobilienrechtArchitektenrecht, WEG-Recht und Mietrecht weiter im Handelsrecht, IT-Recht, sowie im  Arbeitsrecht, für unsere Mandanten tätig. Weiterere Arbeitsschwerpunkte sind das Verkehrsrecht, von der Unfallregulierung über Bußgeldsachen bis zum Verkehrsstrafrecht, das Medizinrecht und das Versicherungsrecht.

Wir möchten Ihnen hier einen Einblick in unsere Kanzlei bieten, wer wir sind, wie wir arbeiten, wie wir uns selbst sehen und was wir anstreben. Schauen Sie sich um und überzeugen Sie sich von unserem Leistungsprofil. Sie finden uns in Dresden-Blasewitz am Waldpark.

Die neusten Beiträge

  • Kein Wegerecht durch Gewohnheitsrecht!

    Es entsteht im Verhältnis zwischen Grundstücksnachbarn kein Wegerecht durch Gewohnheitsrecht, auch nicht durch jahrzehntelange Übung. So hat es der Bundesgerichtshof am 24.01.2020 – V ZR 155/18 – entschieden. Sachverhalt: Drei nebeneinanderliegende Grundstückseigentümer mit drei aneinandergrenzenden Häusern hatten im rückwärtigen Bereich Garagen errichtet, die nur über das Grundstück eines vierten Nachbarn erreicht werden konnten. Rund 47 […]

    Zum Beitrag
  • Nachbarrecht: Letzter Ausweg nachbarliches Gemeinschaftsverhältnis!

    Wenn im Nachbarrecht nichts mehr geht, kann immer noch das nachbarliche Gemeinschaftsverhältnis helfen. Das Landgericht Dresden hat in einem Urteil vom 07.02.2020 (3 S 402/18) gezeigt, wie es gehen kann.   Sachverhalt:   In steiler Hanglage nahe der Elbe war das Grundstück der Klägerin „von oben“ durch eine Zuwegung offiziell erschlossen. Allerdings nützte der Klägerin […]

    Zum Beitrag
  • Corona-Krise und Gewerberaummietrecht

    In großer Eile hat der Gesetzgeber das „Gesetz zur Abmilderung der Folgen der Covid-19-Pandemie“ verabschiedet. Mit dem Gesetz sind gravierende Änderungen im Mietrecht verbunden. Das gesetzgeberische Ziel war, existenzielle Nöte und krisenhafte Folgen der Pandemie abzuwenden.   Für das Gewerberaummietrecht stellen sich viele Fragen. Welcher Partei ist das aus der Corona-Krise resultierende Risiko zuzuordnen.   […]

    Zum Beitrag
  • Corona-Krise und Baurecht

    Es gibt keinen Lebensbereich, der von der Corona-Pandemie nicht betroffen ist. Die mittel- und langfristigen Auswirkungen auf unser Leben lassen sich nicht überblicken. Auch das Rechtsleben ist betroffen. Mit großer Geschwindigkeit werden Gesetze erlassen, etwa zum Schutz von Mietern oder zur Insolvenzantragspflicht. Die meisten Rechtsfragen, die mit den krisenbedingten Umwälzungen einhergehen, sind nicht geklärt. Auch […]

    Zum Beitrag